BIOGRAPHY

Was passiert, wenn sich ein Tenor in eine Jazzsängerin verliebt?

„Bitte lass uns zusammen sein. Auch auf der Bühne.“

Das Paar Alessandro und Hanna Rinella - internationaler italienischer Tenor und gebürtiger Römer trifft auf renommierte Jazzsängerin aus Norddeutschland, just married in Rom - möchte sich seinen Traum erfüllen und mehr Zeit zusammen verbringen. Deswegen konzipierten sie die Konzertshow: „THE KOUPLE – Jazz and Opera Just Married.” Alessandro Rinella singt als vollausgebildeter Tenor Hauptrollen wie den Alfredo in La Traviata oder den Don Jose in Carmen. Bei ALESSANDRO & HANNA RINELLA lässt er eine bekannte Barockarie erklingen, zu der sich Hanna Rinella mit einer virtuosen Improvisation dazugesellt. Es findet eine Verschmelzung statt, beide Stimmen greifen ineinander, flirten miteinander, necken sich oder lassen auch mal gewaltige Klangausbrüche zu. Manchmal springen die Jazzsängerin und der Tenor in einen Blues oder Popsong - ohne zu vergessen, woher sie kommen. So viel authentische Energie kommt nur vom echten Leben. Ob zu Tränen rührende flüsternde Liebesgeständnisse oder zum Brüllen komisch - gekonnte Slapstick Einlagen - diese Show ist originell und etwas absolut Neues!

Hanna Jursch und Alessandro Rinella

Just Married.

Alessandro Rinella ist ein lyrischer Tenor aus Rom, der bereits auf vier Kontinenten die Hauptrollen aus dem „Großen Opern Repertoire“ gesungen hat. Weltweite Beachtung fand er durch ein gemeinsames Duett „L ́Assenza“ mit dem Celtic Woman Star Chloe Agnew und bei seinem Auftritt in einer europaweiten Live Übertragung von ARD vor 6.000.000 Zuschauern der WBO Weltmeisterschaft mit dem Titelsong für Arthur Abraham.

Kürzlich trat er mit den Münchner Symphonikern auf und sang in Süddeutschland den Don José in „Carmen“ und Alfredo in „La Traviata“, sowie den Des Grieux in „Manon“ und Riccardo in „Maskenball“. Im Februar 2014 kam sein Crossover Album (Sony Music), welches in den USA mit dem Prager Symphonieorchester und zusammen mit dem Team von Sarah Brightman, Jose Carreras, Placido Domingo, Andrea Boccelli produziert wurde, heraus. 

Hanna Jursch begann schon in früher Kindheit auf der Bühne zu stehen - hauptsächlich für Rundfunk und Fernsehliveübertragungen bei kirchlichen Großveranstaltungen. Sie ist freischaffende Sängerin in unterschiedlichen Formationen des Jazz und Pop und trat auf diversen internationalen Festivals im In- und Ausland auf, u.a. Montreux Jazz Festival, International Jazz Festival Granada und Jazz Peru Internacional. Konzerttourneen führten sie bereits durch Amerika, Peru, Costa Rica, Polen, England, Frankreich, Belgien, Serbien, Mazedonien und die Schweiz.